Liebe Eltern und Interessierte!

 

Kinder lieben Musik.
Rhythmus regt sie an sich zu bewegen, Melodien und einfache Texte laden sie zum Mitsingen ein.
Musik entspannt und bringt Freude in den Familienalltag.

 

In Kitas wird viel gesungen und musiziert. Viele Lieder enthalten einfache Anleitungen für Alltagsverrichtungen. Die Kinder fangen an aufzuräumen, sobald das Aufräumlied erklingt, sie putzen angeregt die Zähne mit musikalischer Unterstützung vom Zahnputzlied.

 

Die Welt der Kitalieder habe ich erst entdeckt, als mein Sohn in die Kita ging. Ich erinnere mich sehr gut, wie er auf dem Heimweg im Auto sass und das "Z'Vieri-Liedli" vor sich hin summte. Ich fragte nach und er sang mir das Lied vor. Ich fragte, ob er denn auch Birnen und Äpfel gegessen hätte. "Ja, sicher Mami!" Ich staunte, denn zuhause verweigerte er das Früchte essen häufig. 

Ein anderes Mal wollte er nicht aufräumen. Unsere Babysitterin war zu Besuch und fing an "Ufruume, ufruume, jetzt esch Ziit" zu singen. Livio begann wie auf Knopfdruck die Spielsachen in die Kisten zu räumen. Ich staunte wieder. Und ich begann zu recherchieren, wo ich denn diese Lieder lernen könnte. Denn der Effekt war - zumindest bei meinem Sohn und er ist wirklich ein stures Kind! - überwältigend!

Ich erfuhr dann, dass die meisten Kitalieder nur mündlich überliefert werden, so dass vielen Eltern und anderen mit der Erziehung von Kindern betreuten Personen der Zugang zu einem wertvollen Erziehungshilfsmittel fehlt.

 

Mit den «Lozärner Kitaliedern» wollen wir das ändern!

 

Unsere erste CD «Lozärner Kitalieder» ist für euch gedacht, liebe Eltern!

 

Mein Ziel ist es, die Kitalieder so zu arrangieren, dass ihr Freude daran habt sie zu hören und euch anzueignen.

So dass ihr in eurem bunten Familienalltag immer ein Lied parat habt,

  • um Wartezeiten zu überbrücken,
  • euer Kleines beim Wickeln zu beruhigen,
  • die Kids auf langen Busfahrten bei Laune zu halten,
  • um sie zum Aufräumen zu motivieren,
  • das Zähneputzen als Ritual einzuführen

und viele andere Situationen mehr musikalisch spielerisch zu meistern!

 

PS: Wir haben uns erlaubt aus den Versen und Reimen ganze Songs zu machen. Wir haben also Texte ergänzt, umgeschrieben, modernisiert. Und ihr seid eingeladen, das auch zu tun! Seid mit euren Kindern kreativ und erlebt, was Musik alles kann!

 

Herzlichst, eure Miriam